Berichte Jugendgruppe

Berichte der Jugendgruppe


Am 04.09.2022 fand das Jugendangeln am Kulkensee in Jagel statt.
Für viele unserer Kids, war es ein völlig neues Gewässer. Treffen war um 8.30 Uhr. 11 Jugendliche/Kids folgten unserer Einladung. Die Plätze wurde gelost und dann ging es auch schon los. Platz suchen, Aufbau und nun noch das Warten auf den Start. 9.30 Uhr war dann der Start. Alle waren eifrig dabei und das Wetter spielte mit, es war nur mäßig windig und die Sonne schien. Schon nach einigen Minuten wurden die ersten kleinen Rotaugen gefangen.
Der Siegeswille war besonders bei den Größeren zu sehen. Nach einem Abgang eines Hechts bei Paddy, wurde gleich vom Feedern auf Spinnern umgestellt, Lukas und Paddy wollten beide diesen Hecht an die Leine bekommen. Die Kleinen waren beharrlich und feederten und stippten was das Zeug hielt.
Unser Neuzugang Luis, meisterte sein erstes Angeln mit Bravour, er konnte immerhin 2 kleine Barsche und 6 Rotaugen zu seinen Fängen zählen. Benjamin hatte leider einen untermaßigen Hecht, der wieder ins Wasser durfte und somit nicht in die Wertung konnte. Auch Jan-Luca gab nicht auf, in den letzten Minuten konnte auch er noch ein paar Rotaugen landen. Lukas mit ca. 4,5 Kg Rotaugen hatte die größte Menge an Weißfisch gefangen. Dennoch haben Paddy mit seinem Hecht 73 cm und einem großen Barsch Platz 1 ergattert und Linus hat mit seinem kleineren Hecht und Weißfisch Platz 2 erzielt. Lukas erlangte mit der großen Menge Weißfisch Platz 3. Alles in allem, waren die Kinder zufrieden und wir als Betreuer hatten ein schönes Gemeinschaftsangeln mit der Jugend verbringen können. Auch einige Eltern waren dabei um ihre Kids zu unterstützen. Um 13.30 Uhr war dann Angelende und alle trafen sich im vorderen Bereich um die Fänge zu wiegen, gemeinsam zu grillen und sich auszutauschen. Nach dem Essen, wurden die Plätze bekannt gegeben und jeder bekam noch eine Tüte Gummifische, gespendet von Garret Hallman von Spartan Fishing. Die Kids haben sich gefreut, da keiner Leer ausging. Paddy als 1. Platz bekam einen Gutschein von Zoo Petersen. Bis 16.00 Uhr waren dann alle abgeholt worden. Wir freuen uns auf das nächste Treffen der Jugendgruppe.
 
1. Paddy 11920
2. Linus 6083
3. Lukas 4790
4. Malte 1217
5. Luis 425
6. Jasper
7. Lina
8. Jan-Luca
9. Benjamin + Tim
Felix ohne Wertung 288
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hegefischen am Gr. Langsee

Bei super sonnigem Wetter haben wir am Langsee in Süderfahrenstedt und Brekling mit 13 Kids/Jugendlichen unser Jugendangeln durchgeführt. Auch war wieder ein Mädchen mit von der Partie, worüber wir uns immer freuen. Unsere "Großen" wurden nach Brekling zum Angeln gebracht und die kleineren und mittleren Kids blieben in Süderfahrenstedt.
So hatten wir immer ein Auge drauf und konnten bei Fragen und Hilfestellungen sofort aushelfen.
Zu Beginn war direkt die erste Rute zu enttüddeln und pünkltich um 10 Uhr ging es dann los. Die Stimmung bei allen war sehr freudig und entspannt. Auch das Miteinander war wieder TOP! Die Kids halfen sich bei Kleinigkeiten gegenseitig und Griffen auch nur mal beim Abhaken unter die Arme. Es wurden viele Methoden ausprobiert um den ersehnten Fisch an die Schnur zu bekommen. Es wurde gefeedert, gestippt, und gespinnert. Auch Ruten mit Posen- und Grundmontagen waren im Einsatz.
Um 14.00 Uhr wurde das Angeln beendet und alle wurden wieder zum Wiegen eingesammelt. Während des Wiegens wurde auch schon der Grill angeheizt.
Natürlich waren auch die Eltern herzlich zum Grillen eingeladen.
1. Platz machte heute Paddy, den
2. Platz Finley, den
3. Platz Lukas, den
4. Platz Linus.
Für die ersten 4 gab es einen Gutschein von Zoo Petersen, aber natürlich gingen die anderen nicht leer aus, für die weiteren Plätze gab es einen Spinner.
Beim Grillen wurde noch ein bischen gefachsimpelt und über die Fische geredet. um 16.00 Uhr gingen dann auch die letzten nach Hause um den Sonntag noch ruhig ausklingen zu lassen.
Alle hatten heute wieder viel Spaß und wir freuen uns auf das nächste Angeln mit unseren Kids/Jugendlichen im September.
 
 
 
 
 

Nachtangeln am Brautsee 07/2022

 
Unter der neuen Übergangsleitung startete die Jugendgruppe mit Ihrem ersten Angeln nach dem erfolgreichen Angel-Camp nun zum Nachtangeln das nach vorheriger Absage natürlich trotzdem noch durchgeführt werden sollte. Auch wenn außerhalb der neu eingeführten Prinzenwertung liegt, kamen 10 Jugendliche hochmotiviert zum Brautsee. Treffen war um 19:00 Uhr und um 20:00 Uhr fiel dann der Startschuss. Das Wetter spielte mit und trotz kurzen Grummeln eines Gewitters in weiter Ferne blieb es trocken und auch relativ warm.
Es wurden ein maßiger und drei untermaßige Aale gefangen, 6 Brassen mit je ca. 2400g Einzelgewicht und viele Barsche.
Die Nacht war super und alle hatten Ihren Spaß am angeln. Der eine oder andere machte ein kleines kurzes Nickerchen und die Kollegen übernahmen die Betreuung der ausgelegten Angeln. Eine super Kameradschaft unter den Jugendlichen war zu sehen. Die ganz Kleinen waren auch etwas länger verschwunden in Ihren Zelten / Unterständen aber das macht halt die Jugendgruppe aus, die älteren helfen den Jüngeren und so hatte das Betreuerteam mit Markus und Wolfgang auch nicht ganz so viel zu tun.
Um 07:00 Uhr war dann Angelende und der eine oder andere war auch ganz glücklich darüber nach der so langen Nacht, todmüde und ohne Schlaf unter die Dusche zu kommen.
Natürlich gab es auch eine Wertung auch wenn diese nur für dieses Angeln zählt und so belegte Ben den 1. Platz mit 5 großen Brassen, Leon den 2. Platz mit dem Aal und 6 Barschen, Malte den 3. Platz mit 4 Barschen. Alle bekamen einen Gutschein um die Angelbox aufzufüllen.
Alle anderen Teilnehmer gingen natürlich auch nicht leer aus und konnten sich Sachpreise aussuchen für den nächsten Angeltripp.
Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung.
 
 

Vorbereitung/Aufbau Jugendcamp Juni 2022

Die Vorbereitungen für das Jugendcamp laufen. Dank der vielen helfenden Hände und dem doch guten Wetter, haben wir heute ohne Komplikationen den Aufbau fürs Jugendcamp über die Bühne gebracht. Die Kids können kommen. Wir freuen uns auf eine schöne lustige, erfolgreiche und lernreiche Woche.

Tag 1.

Die ersten 4685g Weißfisch und 6 Barsche mit 570g sind verhaftet. Auch der erste Aal wurde von Leon geangelt.

Nach dem heutigen Wiegen war Joy auf dem 1. Platz, Lukas auf dem 2. Platz, Tim auf dem 3. Platz. Auch hatten wir Besuch von Zoo Petersen, von dort bekamen die Kids ein paar Geschenke, die Freude war echt groß.

Tag 2.

Tag 2 im Jugendcamp. Die Kids haben gut zusammen gefunden. Es wurden wieder reichlich Fische geangelt. 1 Hecht von Jasper 2540g, 6 Barsche 350g, 1 Aal 675g, Weißfisch 8930g. Es wurden Fische ausgenommen und filetiert. Einige trauten sich erste Bootstouren zu unternehmen. Mit Erfolg dem Hecht. Zum Abend gab es ein gemeinsames beisammen sein am Feuer mit Marshmallow grillen und viel Spaß

Tag 3.

Tag 3 im Camp, heute wurden 8 Barsche mit insgesamt 432g und 11305g Weißfisch geangelt. Der Ansporn für die ersten Plätze ist groß. In einer Fangflaute haben wir eine Camp Olympiade gestartet mit den Kategorien Gummistiefelweitwurf, Stein mit Fuß weitergeben, Wasser mit Löffel holen und Wikingerschach . Alle hatten Spaß und es wurde viel gelacht. Preise gab es auch. Das Wetter spielt nicht so mit, aber niemand lässt sich unterkriegen.

Tag 4.

Tag 4 im Camp war heute den ganzen Tag im Wettbewerb. Alle haben geangelt wie die Weltmeister, an Land wie auf den Booten. Heute wurden 740g Barsch und 16960g Weißfisch geangelt. Auch die kleinen kamen heute in den Genuss vom Boot zu angeln. Es gab strahlende Gesichter bei Malte und Benjamin. Auch einen Grillabend gab es heute gesponsert von den Vereinssenioren. Vielen Dank von uns Campis.

Tag 5.

Tag 5 und leider Ende des Camps. Unsere Campis waren mehr als müde, alle schliefen lang. Es wurde noch etwas versucht für die Wertung zu angeln, und nebenbei fanden die Abbau- und Aufräumarbeiten statt. Lukas erlangte Platz 1und bekam eine Zander/Hecht Kombi, Joy Platz 2 eine Rolle und Finley Platz 3 eine Rute. Es ging aber niemand leer aus. Die anderen bekamen einen 5 Euro Gutschein und einen Spinner, alle bekamen eine gemischte Tüte mit Angelzubehör, ASV Campi und Naschi der letzte Platz bekam noch einen Kescher. Es gab noch lecker Essen und dann ging es an den restlichen Abbau, alle halfen mit. Wir freuen uns auf nächstes Jahr und hoffen, dass es allen so gut gefallen hat wie uns. Danke an alle Sponsoren Zoo Petersen Schleswig, Re-So-Po Bollingstedt, Rewe Schmidt Jübek, Hagebaumarkt Schleswig und die Senioren vom ASV Schleswig 1932 e. V. sowie allen Helfern beim Aufbau und Hilfe bei der Betreuung durch unseren Sportwart Jan-Christian Rochlitz und Maik Mau.

Camp-Bericht

Unser Jugendangelcamp fand vom 04.07. - 08.07.2022 an der Schutzhütte in Süderfahrenstedt am Großen Langsee statt. 9 Jugendliche/Kids davon 1 Mädel sind unserer Einladung gefolgt. Die Camp-Planung und Leitung übernahmen Nadine und Markus Wiederstein, Jan-Christian Rochlitz unterstütze als Betreuer das Camp. Um 12 Uhr trafen alle ein, pünktlich zum ersten gemeinsamen Mittagessen. Nach dem Essen gab eine kleine Vorstellungsrunde der Betreuer sowie die Erklärung der Camp-Regeln und die Planung für die nächsten Tage. Dann ging es los zum Angeln denn als Anreiz hatten wir einen Wettbewerb ausgerufen, der über die ganzen Tage gehen sollte. Am Nachtmittag kam Fynn Petersen von Zoo Petersen zu Besuch, im Gepäck eine Geschenktüte für jeden Teilnehmer des Camps. Auch sponserte Zoo Petersen die Preise für den Angelwettbewerb. Damit aber niemand mit leeren Händen nach Hause geht, haben wir für die übrigen Kids natürlich auch etwas besorgt. Am Abend gab es das erste Wiegen, die ersten 4685g Weißfisch und 6 Barsche mit 570g wurden verhaftet. Danach wurde gegrillt. Den Grillabend hat Dieter Schmidt vom REWE Markt in Jübek zur Verfügung gestellt. Alle ließen es sich schmecken und als Gesprächsthema war natürlich das Wiegen an erster Stelle. Der Ansporn zum Siegen war geweckt. Die ersten Versuche zum Nachtangeln waren gegeben. Leon hat den ersten Aal von 74 cm und 675g auf Köderfisch gefangen. Das sollte für die erste Nacht auch so bleiben. Das Miteinander und die Hilfestellung untereinander war toll und vor allem sehr entspannt. Jan-Christian hat am nächsten Tag mit Leon seinen Aal ausgenommen und für die Mitnahme nach Hause vakuumiert.

Am 2. Tag stand der Erste um kurz vor 8 Uhr morgens wieder am Wasser. Nach und nach kamen die anderen dazu. Feste Frühstückszeiten haben wir schnell wieder verworfen, jeder machte sich wenn er Hunger bekam ein Brötchen, da alle unterschiedlich aufstanden. Um 13 Uhr gab es ein gemeinsames Mittagessen, bei dem wir auch noch mal bestimmte Dinge ansprechen konnten. Leider verließ uns Jakob heute, da er sehr krank war. Er wurde von seinem Vater abgeholt und bekam zum Abschied einen 5€ Gutschein und Naschi. Alle wünschten ihm gute Besserung und hoffen, dass er nächstes Jahr wieder dabei ist. Am Mittag zog heftiger Wind auf und ab und zu gab es etwas Regen. Doch das hielt unsere Campis nicht vom Angeln ab. Trotz des Windes und der starken Wellen, entschieden sich Joy, Jasper und Leon mit dem Ruderboot die Schilfkanten lang zu angeln. Ein Hecht-Nachläufer von Joy biss dann an Jaspers Rute mit 75 cm und 2540g. Die Freude und Euphorie waren enorm. Nun wollten weitere ihr Glück mit dem Boot versuchen. Auch Finley und Tim legten los. Das Betreuerteam stand währenddessen den Kleineren und noch nicht so erfahrenen Kids zur Seite. Bei Dämmerung bereiteten wir das Feuer für das Marschmellow-Grillen vor, darauf freuten sich auch die „Großen“. Markus nahm mit Jasper seinen Hecht aus, der im Magen einen 20cm Barsch hatte. Jan-Christian zeigte Jasper dann, wie man den Hecht gut filetiert.  Beim Feuer wurde sich dann viel ausgetauscht, gelacht und vor allem gewärmt, denn die Abende am See waren doch recht kalt. Es wurde wieder reichlich Fisch geangelt, zu dem Hecht kamen noch 6 Barsche mit 350g und 8930g Weißfisch. Auch am 2. Abend haben es unsere Campis nicht geschafft die Nacht durchzuhalten.

Am 3. Tag merkte man schon, dass sich die Müdigkeit in die Campis einschlich. Malte (8) und Benjamin (13), unsere kleineren im Camp gaben alles. Unbeirrt und kaum eine Pause, angelten die beiden was das Zeug hält. Das Wetter wurde immer unbeständiger, was auf die Motivation der Campis schlug. Nach dem Mittagessen schlich sich ein wenig Unlust zum Weiterangeln ein und wir ergriffen die Chance eine kleine Olympiade zu starten. Es gab 4 Kategorien, Gummistiefelweitwurf, Stein von Fuß zu Fuß, Wasser mit Esslöffel transportieren und Wikingerschach. Es wurden 2 Teams gelost. Nach den ersten Würfen mit dem Stiefel, merkte man, dass unsere Campis begannen Spaß zu haben und sie gaben alles. Die Teams feuerten sich gegenseitig an und fanden gut zusammen. Auch wenn es ein Gewinner-Team gab, gab es für alle einen Preis. Eine Wasserflasche als Erinnerung mit Plotterdruck und dem jeweiligen Namen, dazu gab es einen Spinner, ein großes Knicklicht und einen großen wie einen kleinen Twister. Zum Angeln kam an diesem Abend aber niemand mehr da es unentwegt und reichlich regnete. Das Ergebnis beim Wiegen war wie folgt: 8 Barsche mit 432g und 11305g Weißfisch. Die Jungs zogen sich ins Zelt zurück während Markus und ich mit Malte und Benjamin in der Schutzhütte Karten spielten. Der Regen war ganz schön heftig und draußen war es richtig kalt geworden.

Am 4. Tag hörte es dann endlich gegen 9.00 Uhr auf zu regnen und unsere Campis angelten wie die Weltmeister an Land und auf den Booten. Sie wollten endlich auch mal Raubfische angeln, aber leider wurde ihnen das nicht zu teil. Auch Nadine traute sich mit Joy mit dem Boot raus zu rudern. Jeder der die beiden beobachtete amüsierte sich wohl. Sie ruderten wie die Wilden, kamen aber nicht wirklich von der Stelle, einzig der Wind und die Wellen bewegte das Boot der beiden in eine Richtung. Nach langem Kampf fanden die beiden zurück, brauchten aber 4 Anläufe um das Boot wieder an die richtige Stelle zu bringen und festzumachen. Beim Anlegen lagen beide lachend im Boot und sie waren so froh, endlich wieder fest zu sein. Am Abend wurde gegrillt. Den Grillabend sponserten die Senioren des ASV.  Wolfgang, Björn, Esther sowie Maik mit Frau kamen um mit uns zu Grillen und um mal nach dem Rechten zu schauen. Auch die beiden kleinen Campis Malte und Benjamin kamen heute in den Genuss vom Boot aus zu angeln. Markus und Jan fuhren mit den beiden mit der Ukelei raus. Die beiden strahlten um die Wette, es war toll das zu sehen. Heute wollten unsere „großen“ Campis dann das erste Mal im Dunkeln mit den Booten raus, Finley mit Jasper und Joy mit Tim und Leon. Leider kamen alle ohne Erfolgsmeldung zurück. Das Betreuerteam spielte in der Zeit mit Lukas und Malte Karten. An diesem Tage wurden 740g Barsch und 16960g Weißfisch geangelt.

Am 5. Tag, welcher auch leider der letzte Tag war, waren unsere Campis mehr als müde, alle schliefen sehr lang. Ab 9.30 Uhr wurde dann noch versucht, etwas für die Wertung zu angeln. Nebenbei fanden auch schon die Abbau- und Aufräumarbeiten statt. Jeder half mit wo er konnte. Dann kam es zu der Auswertung und Preisvergabe des Angelwettbewerbs. Lukas erlangte Platz 1 und bekam eine Zander/Hecht Kombi, Joy Platz 2 bekam eine Rolle, Finley Platz 3 bekam eine Zander/Hecht Rute. Es ging aber niemand leer aus. Die anderen Campis bekamen einen 5€ Gutschein und einen Spinner, alle bekamen eine gemischte Türe mit Angelzubehör, ASV Cappi und Naschi. Der letzte Platz bekam noch einen Kescher. Es gab noch einmal ein gemeinsames Mittagessen und dann ging es an den restlichen Abbau. Ab 14.30 Uhr wurde unsere Campis nach und nach abgeholt, es war schon ein komisches Gefühl.

Wir freuen uns sehr auf nächstes Jahr und hoffen, dass es alles so gut wie uns gefallen hat.

Wir bedanken und recht herzlich bei den Sponsoren Zoo Petersen in Schleswig, REWE Schmidt in Jübek, RE-So-Po in Bollingstedt,  Hagebaumarkt in Schleswig und den Senioren des ASV Schleswig von 1932 e.V. sowie allen Helfern beim Auf- und Abbau und Hilfe bei der Betreuung durch unseren Sportwart Jan-Christian Rochlitz und den Gewässerwart Maik Mau.

ENDE

 


Moin Moin,
 
am 23.04.22 von 9:00 - 16:00 Uhr fand das Friedfischangeln der Jugendgruppe statt. Auch wenn die Beteiligung nicht sehr groß war und die Bedingungen nicht perfekt, wurde Futter gemischt, Montagen gebaut und einige Fische gefangen. Unter anderem Brachsen, Rotaugen, Güstern und ein Hecht wurde von Lukas im Drill verloren. Es wurde viel gelacht und ausprobiert.
Am Ende hat:
Georg den 3. Platz belegt mit 140g beim Stippen.
Lukas den 2. Platz mit 455g an der Feederrute.
Patrick hat den 1. Platz und den Pokal geholt mit 600g ebenfalls an der Feederrute. Zudem wurden auch von den älteren Jungs einige schöne Fische gefangen... aber seht doch selbst, Bilder erzählen mehr als tausend Worte.
 
Mit lieben Grüßen euer
 
Arne Clausen
Jugendgruppenleiter

Nachtangeln am Brautsee

Nachtangel der Jugendgruppe am Samstag den 14.08.21

Am frühen Samstag Abend trafen sich ein Teil der Jugendgruppe acht an der Zahl und ihrer erwachsenden Mitangler am Brautsee um ein Nachtangeln durchzuführen. Da ja das Veranstaltungsjahr 2021 aufgrund der Corona Pandemie sehr dürftig ausgefallen ist, war die Motivation bei den Jugendlichen sehr hoch und die Vorfreude riesig endlich mal wieder ein gemeinsames Angeln durchzuführen. Auch war der Jugendgruppenleiter Lars Wagner sehr erfreut 4 neue Gesichter bei der Veranstaltung dabei zu haben. Ole, Linus, Jasper und Leif wurden herzlich von allen anwesenden Mitgliedern in Empfang genommen.

Fische von A wie Aal und Z wie Zander sollten beangelt werden. Schirme wurden aufgespannt, Ruten vorbereitet, Taktiken und große Fänge wurden besprochen. Wie der 85er Zander der von Lukas einem Mitglied der Jugendgruppe gefangen werden konnte, bei einem nächtlichen Ansitz am Langsee.

Das Ergebnis der Nacht waren unzählige Barsche und auch 6 maßige Aale. Als kleines Highlight hat Aaron bei seiner letzten Veranstaltung der Jugendgruppe ein Rotauge von 34 cm fangen können. Aaron wird nämlich 18 Jahre und wir hoffen dann ihn auch auf den Veranstaltungen der erwachsenden begrüßen zu dürfen. Insgesamt war es eine tolle Nacht alle Jugendlichen waren ausgelassen und zufrieden als die Veranstaltung am morgen beendet wurde.


Moin Angelsportfreunde,

da ja zur Zeit, aus gutem Grund alle Veranstaltungen abgesagt sind. Hat sich die Jugendgruppe entschieden, im kleinen Kreise (max: 10 Personen mit den vorgeschriebenen Hygieneregeln) gemeinsam angeln zu gehen. Es wurde sich mit den Jugendlichen überlegt ein 22 Stunden angeln zu veranstalten. Termin war der 04.06.20. Bei bestem Wetter, nein bei miesestem Wetter trafen sich 5 Mitglieder der Jugendgruppe in Süderfahrenstedt um mit ihren Jugendleitern Zeit am Wasser zu verbringen. Die Jungs waren alle motiviert und haben den Tag und auch die Nacht durchgeangelt. Für Mittag, Kuchen, Abendbrot und warme Getränke wurde gesorgt. Es wurden Hechte, unzählige Barsche, ein Zander und reichlich Weißfisch gefangen.

Klasse Jungs!


Moin,

ein Teil der Jugendgruppe war anfang Februar trotz widriger Bedingungen in der Forellenaufzucht des ASV Jübek zu Gast. Der Besuch in der Aufzuchtstation kahm kurzfristig zu stande und daher kahmen nur wenige zum genannten Termin.

Ein detaillierter Bericht wird folgen, daher vorab die Bilder der Besichtigungstour.

War super das mal zu sehen, und Hut ab für die Helfer, die dort ehrenamtlich viel viel Zeit und Fleiß aufbringen.

Großen Dank an den ASV Jübek die den Besuch ermöglicht haben,  und ein Dank an Rolf Jung und Michael Marquadt für die informationsreiche Führung.


Jahreshauptversammlung der Jugendgruppe 2020

Der Vorstand der Jugendgruppe hat heute am 11.01.20 zur jährlichen Hauptversammlung der Jugend eingeladen. Auf dem Programm heute standen die Wahlen zum Jugendgruppenleiter, Jugendwart und deren Stellvertreter an. Gegen 14 Uhr traf sich ein Teil der Jugendgruppe in Brekling im Vereinsheim um bei guter Laune und ein paar Schnittchen die Versammlung abzuhalten. Aufgrund eines Rücktrittes aus dem Jugendvorstand und Krankheit, musste heute der 1 Vorsitzende des ASV Schleswigs von 1932 einspringen und die Versammlung abhalten. Schnell wurde die Tagesordnung abgearbeitet und die Wahlen standen an. Das Wahlergebnis lautete

Jugendgruppenleiter Lars Wagner (dieser muss noch durch die JHS der Senioren bestätigt werden)

Stellvertreter wird ab sofort, Maik Röhl

Jugendwart Christian Hünerjäger

Stellvertreter Timo Reiländer und Niclas Buscke

Schriftführer der Jugend Patrick Poullmanns

Als die Wahlen beendet waren gab Wolfgang Reins die Veranstaltung in die Hände von Maik Röhl der diese nach ein paar Anmerkung abgeschlossen hat.

Der neue Vorstand der Jugendgruppe freut sich auf das Angeljahr 2020 mit vielen Beteiligten und natürlich auch mit viel Fisch!


Weihnachtsfeier Jugendgruppe 2019

Am 21.12.19 hat sich die Jugendgruppe zur Weihnachtsfeier im Vereinsheim in Brekling getroffen. Auf Grund von Terminproblemen konnten nur 4 Jugendliche die Zeit finden an der Weihnachtsfeier teilzunehmen. Trotzdem war die Stimmung gut und die Zeit verging wie im Fluge. Es gab Kekse, nette Gespräche über dicke Fische und auch ein Julklapp wurde veranstaltet. Im Anschluss an das Julklapp, haben die Jugendleiter noch “männlich“ gekocht. Würstchen und Kartoffelsalat wurde kredenzt. Der Jugendgruppenleiter Tobias Wiese hatte zum Abschluss der Weihnachtsfeier für jeden Anwesenden noch ein kleines Präsent, da er als Jugendgruppenleiter aussteigt. Auf der Jahreshauptversammlung der Jugend die im Januar stattfindet wird von der Jugend ein neuer Jugendgruppenleiter und sein Vertreter gewählt. Vielen Dank Tobias für deinen Einsatz in der Jugendgruppe Ebenfalls ein Danke, an den stellvertretenden Jugendgruppenleiter Lars Wagner und den Jugendwart Timo Reiländer für die Unterstützung und Planung der Veranstaltungen der Jugendgruppe.


Nachtangeln am Brautsee Jugendgruppe

Am Samstag den 21.09.2019 fand sich die Jugendgruppe zum Nachtangeln mit super Wetter am Brautsee ein. Treffen war 17:00 und Angelbeginn 18:00.

Die Veranstaltung wurde mit einigen Fängen am Sonntag um 02:00 durch den Jugendgruppenleiter beendet.


Nachtangeln Jugendgruppe

Von Freitag 16.08.2019 auf Samstag den 17.08.2019 fand das erste Nachtangeln der Jugend am Gammelunder See statt.

Treffen war Freitag 18:00 und endete Samstag um 06:00 Uhr

1 Paar Aale wurden in der Nacht gefangen. Fänger waren Patrick und Aaron.

Petri euch beiden!

Jugendgruppe ASV Schleswig

Jugendcamp 2019

Tag 1.

Am 04.07.19 um 15:00 Uhr sollte es losgehen das Angelcamp 2019 am Langsee. 10 Jugendliche und 3 Beteuer werden gemeinsam von Donnerstag bis Montag die Vereinshütte in Süderfahrenstedt in Beschlag nehmen und sicher eine schöne Zeit verbringen. Im Vorfelde wurde das große Schlafzelt aufgebaut und eingerichtet. Hier einen Dank an die Helfer. Tobias Wiese, Lars Wagner und Timo Reiländer sind die nächsten 5 Tage die Ansprechpartner für die Jugendlichen vor Ort. In diesen 5 Tagen wird viel geangelt, wenig geschlafen (der ein oder andere erholt sich auch mal von seinen Eltern) und hoffentlich viel Fisch gefangen.

 

Jugendcamp 2019

Tag 2.

Besuch des Teamanglers der Firma Matrix Manuel Kröger Stand an. Im Vorfelde wurde von Manuel sofort zugesagt sich mit seinem Wissen und seinem Können am Angelcamp zu beteiligen. Die Kids waren interessiert und auch aufgeregt einen Angler begrüßen zu dürfen, der für eine Firma aus der Angelbranche angelt. Gegen 16:30 Uhr traf Manuel in Süderfahrenstedt am wunderschönen Langsee ein. Angesetzt waren so ca. 30 Minuten Vortrag es wurden locker 3 Stunden, da Manuel gar nicht so schnell Antworten konnte wie die Jugendlichen ihm die Fragen entgegen schmetterten. Es wurde Futter angemischt, Montagen gebaut und vorher natürlich erklärt. Als die Theorie beendet war, gab es noch Tipps und Kniffe von Manuel direkt am Wasser. Zu guter Letzt hat sich die Firma Matrix nicht Lumpen lassen und hatte für alle Jugendlichen noch einige Präsente dabei über die sich die Jungangler wahnsinnig freuten. Hier einen großen Dank an Manuel Kröger für den tollen Nachmittag und ebenfalls Dank an die Firma Matrix für die Präsente.

Jugendcamp 2019

Tag 3.

Als Highlight, stand heute ein Besuch der Firma Der Norden angelt um Sven Matthiesen an. Der den Jugendlichen das Raubfischangeln mit seinem fundierten Wissen näher bringen wollte. Leider wollte an diesem Tag das Wetter nicht ganz so, aber das machte dem ganzen keinen Abbruch, Sven und auch die Jugendlichen trotzten dem Wetter und lauschten dem spannenden Vortag. Auch hier konnten die Jugendlichen ordentlich Wissen abgreifen. Sven vermittelte die richtige Führung von Ködern, welcher Köder für welches Gewässer, festigte Grundlagen und hatte sogar noch eine Fliegenrute im Kofferraum und zeigte im Anschluss den Kids noch die Grundlagen des angelns mit der Fliege. Ein paar der Jungs sind jetzt richtig heiß auf das fischen mit der Fliege und werden zu Hause bestimmt über den Vortag von DNA schwärmen. Der Norden angelt (DNA) hatte für die Jungs und Mädels auch noch ein paar Gummies im Gepäck, was diesen super Tag komplett machte. Danke an Sven Matthiesen

Jugendcamp 2019

Tag 4.

Heute stand das Karpfenangeln im Focus des Angelcamps. Leicht abgekämpft aber immer noch hoch motiviert wurde dem Vortag von Karpfenangler Micha Krause gelauscht. Dieser erklärte wie man einen Lockmix anmacht, richtig vorfüttert, welche Montagen und Vorfächer man am besten angelt, wie man ein Gewässer mit einer Markerpose auslotet, das ein Gewässer unbedingt Müllfrei gehalten werden soll und was es noch alles so beim Karpfen angeln zu beachten gibt. Micha setzte sich ebenfalls mit der Truppe an die Vereinshütte und baute fleißig Vorfächer die auch von den Jugendlichen genutzt werden sollten. Auch zeigte sich der ein oder andere Jugendliche ab, der sich wohl intensiver dem Karpfenangeln widmen möchte und das Portmonee seiner Eltern strapazieren will. Auch hier einen großen Dank an Micha Krause, für deinen tollen Vortag rund um das Karpfenangeln.

Jugendcamp 2019

Tag 5.

Das Angelcamp neigt sich dem Ende zu. 5 Tage an denen sich die Jugendlichen und Betreuer dem mehr oder minder schlechten Wetter und den nicht ganz so campingfreundlichen Temperaturen widersetzten. Aber alle haben durchgehalten dafür ein großes Lob. Einen jungen Angler, will ich hier noch lobend erwähnen (Dank an die Worte von Lars Wagner) der mit einer sehr überschaubaren Angelausrüstung und geringen Wissen beim Angelcamp gestartet ist. Musste dann einen Tag aussetzten zwecks Fußschmerzen, ist dann aber nach einer Pause zu Hause wieder ins Angelcamp zurückgekehrt. Der junge Mann hat bei den Vorträgen und denn Tipps der anderen Teilnehmer aufgepasst wie ein Fuchs und hat am letzten Tag des Angelcamps das gelernte umgesetzt und konnte noch einige schöne Fische fangen. Auch an die Großmutter von Leon einen großen Dank, das Eis hat auch um Mitternacht noch gut geschmeckt. Über die Tage wurden Rotaugen, Brassen, Hechte, Zander und Barsche gefangen. Nun liegen 5 schöne und aufregende Tage hinter euch in denen es einiges zu erleben gab. Am zweiten Tag Besuch von Manuel Kröger vom Team Matrix, am dritten Tag eine Lehrstunde von Raubfischprofi Sven Matthiesen mit anschließendem zu scharfen Tacosalat mit Frikadellen (das hat mir ein Vogel geflüstert) und auch am vierten Tag gab es noch einen spannenden Vortag von Karpfenpro Micha Krause. Zu guter Letzt wurden am fünften Tag auch noch die drei erfolgreichsten Angler mit einer Aufmerksamkeit belohnt. Der erfolgreichste Angler des Angelcamps 2019 war Leon Fischer dicht gefolgt von Lars Brooge (jüngster Angler des Camps) und auf einem guten dritten Platz ist Niclas Buschke gelandet. Glückwunsch ihr drei. Den kuriosesten Fang konnte Paul verbuchen, der nun einen Badeschuh sein eigen nennen kann. Ich hoffe ihr hattet schöne 5 Tage am Langsee. Im Jahr 2020 möchte der ASV Schleswig wieder reichlich Jugendliche in seinem Angelcamp begrüßen. Vielen Dank an alle Beteiligten für das erfolgreiche Angelcamp 2019

Pressewart C. Hünerjäger

Gemeinschaftsangeln Jugendgruppe

Gemeinschaftsangeln der Jugend 2019 (Nachtrag vom 29.06.2019)

Das alljährliche Gemeinschaftsangeln der Jugend stand an und obwohl zur Zeit Kieler Woche ist zeigte sich das Schleswig Holsteinische Wetter von seiner besten Seite und so wurde sich heute morgen um 8:00 Uhr am großen Langsee getroffen. Zur Hege des Gewässers, wurde diese Veranstaltung durchgeführt. Vor Ort wurden die Angelplätze ausgelost danach wurde aufgebaut und losgelegt. Bei über 24 Grad wurde geschwitzt und gefangen. Aber die Mittagssonne brachte die Jugendlichen nicht aus der Ruhe und es wurde hochkonzentriert bis zum Ende durch geangelt. Um 13:00 Uhr wurde die Veranstaltung von Tobias Wiese mit einem lauten Pfiff beendet und es wurde sich zum wiegen getroffen. Am Ende hatte Patrick Poullmanns die Nase vorn, gefolgt vom jüngsten Teilnehmer der Veranstaltung Lars Brooge. Auf einem guten dritten Platz konnte sich Leon Fischer einen Pokal ergattern. Gratulation an die drei Sieger. Auch an die anderen Jungangler der Veranstaltung vielen Dank für euer erscheinen. Ist ja heutzutage nicht mehr so selbstverständlich, da die Konsole, der Pc oder auch das Handy einen großen Teil der Freizeit für sich vereinnahmt.

Einen großen Dank auch noch an Tobias Wiese der diese Veranstaltung geleitet und ausgeführt hat.

MfG

C. Hünerjäger
Pressewart