Berichte ASV

Berichte

ASV Schleswig

Vorstandsangeln 2019

Am 12.07.2019 hat sich der Vorstand des ASV Schleswig von 1932 e.V. zum zweiten gemeinsamen Vorstandsangeln am Langsee eingetroffen. Bei bester Laune und gutem Wetter wurde sich wie verabredet um 14:00 Uhr an der Schutzhütte in Süderfahrenstedt eingefunden, schnell wurde aufgebaut und Wolfgang Reins der 1. Vorsitzende begrüßte den Vorstand, wünschte Petri und eröffnete die Veranstaltung. Um 14:30 Uhr ertönte das Startsignal. Mit einer gemischten Wertung Raub/Friedfisch wurde von Land und auch vom Boot geangelt. Gegen 19:00Uhr sammelten sich alle wieder an der Schutzhütte, um den Fang gemeinsam zu begutachten. Auch eine kleine Siegerehrung wurde zelebriert. Auf dem dritten Platz landete der Arbeitsdienstwart Peter Mahrt, auf dem zweiten Platz konnte sich der 1. Vorsitzende Wolfgang Reins behaupten. Den ersten Platz konnte ich Pressewart Christian Hünerjäger erringen. Im Anschluss wurde gemeinsam lecker gegrillt (Dank an Jan Christian Rochlitz) und bis ca. 22.30 Uhr haben wir den Abend noch gemütlich ausklingen lassen. Ich freue mich auf das nächste Jahr und werde wider dabei sein.

Ach ja fast vergessen, beim Vorstandsangeln gibt es auch noch einen Schlumpfpokal für den Letztplatzierten, diesen konnte sich nach der Auslosung wohlverdient Björn Albertsen abholen. Auch hier Glückwunsch!

C. Hünerjäger

Pressewart

 

ASV Schleswig

Der Gr. Langsee

Etwa 5 km nordostwärts der schönen Stadt Schleswig liegt der Langsee. Er ist ein „Tunnelsee“, Endmoränengewässer, nach der Eiszeit entstanden: ca. 3 km lang und an der breitesten Stelle knapp 500 m breit. Während der kleine Teil, der so genannte „Kleine Langsee“ zum Truppenübungsplatz der Bundeswehr gehört, ist der größere Teil, der so genannte „Große Langsee“, Privateigentum. Dieser See wurde an den Angelsportverein Schleswig verpachtet.

Der teilweise bis zu 13,5 m tiefe See ist sehr fischreich. Seine günstig zur Windrichtung liegende Ost-West-Lage ermöglicht es zudem, dass er, durch die meist aus dieser Richtung wehenden Winde, ausgezeichnet mit Sauerstoff versorgt wird. Als Hauptfisch des Sees gelten Hecht und Zander, die bisher in Exemplaren bis zu 12,5 kg und gut 6,5 kg geangelt wurden. Sehr lohnend ist im Sommer die Fischwaid auf den Langseeaal wegen der ausgezeichneten Wasserqualität sehr wohlschmeckend!


Neben den Angel-Schutzhütten in Brekling und Süderfahrenstedt ist ein Räucherschrank aufgestellt. Man braucht nur noch die Aale zu fangen. Exemplare von 1 bis 1,5 kg sind keine Seltenheit, auch 2,5 kg schwere sind schon gefangen worden. Freunde des Barschfangs können hier diese Räuber, bis zu 1,5 kg schwer, angeln. Selbstverständlich kommt auch der Friedfischangler nicht zu kurz. Brassen, Plötze und Rotfedern bevölkern massenhaft das Gewässer, und wegen der Wasserqualität schmecken auch diese Fische ausgezeichnet. Ja, sogar der Ukelei ist in diesem See zuhause. Im östlichen Teil des Sees wurden vor einiger Zeit erfolgreich Schuppen-Karpfen und Schleie eingesetzt und geangelt. Eine jährlich ansteigende Zahl von Gastanglern beweist, dass dieses Gewässer zwischen Angeln und der Schleswiger Geest ein hervorragendes Angelrevier ist.

Der ASV Schleswig achtet streng darauf, dass der Langsee ein ruhiger Angelsee bleibt. Lärmende Motoren und Musikapparate sind verpönt. Da der See Privateigentum und kein Durchgangsgewässer ist, sind sämtliche Boote, die auf dem See fahren, zulassungspflichtig. Daher sind weder Segelboote, Kanus noch Surfbretter erlaubt.

B.A

ASV Schleswig

Angeln ist (auch) Frauensache. Bericht in der Moin Moin

Einem Mitglied aus dem ASV Schleswig ( Iris von Fehrn, vorn im Bild ) wurde ein Artiekel in der Moin Moin gewidmet, im dem es um ein Hobby geht, das immer noch eine Männerdomäne ist.

ASV Schleswig

Brandungsangeln Schönhagen 2019

Moin Moin, liebe Angelfreunde,

er stellvertretende Sportwart berichtet: Gestern am 06.04.19 trafen sich bei allerbestem Wetter. 12 Mitglieder zum ersten Gemeinschaftsangeln des ASV Schleswig in Schönhagen. Gegen 13:00 Uhr haben alle Teilnehmer ihre Positionen eingenommen und um 14:00 Uhr viel der Startschuss. Nach knapp 2 Stunden kam der erste Fisch an Land und weitere sollten folgen. Gegen 20.00 Uhr endete die Gemeinschaftsveranstaltung mit guter Laune und Fisch im Sack. Am Parkplatz wurde der Erfolg vermessen. Der erste Platz ging an Jan Peter Mischke mit einer Gesamtpunktzahl von 224,5 danach folgte der Sportwart Jan Christian Rochlitz 127,5. Dritter im Gespann wurde Denis Dorow 70,5 Punkten. Insgesamt in meinen Augen eine tolle Veranstaltung. Bei den nächsten Veranstaltungen würden sich der Sportwart und sein Stellvertreter über eine Rege Beteiligung freuen.

Bild könnte enthalten: 10 Personen, Personen, die stehen
 

ASV Schleswig

Siegfried Reins Gedächnisangeln

Moin Moin an alle Angelfreunde, heute (05.05.19) war es wieder soweit,die zweite Gemeinschaftsveranstaltung des ASV – Schleswigs stand an. Am Morgen in aller Frühe trafen sich in Brekling und Süderfahrenstedt 18 angelbegeisterte Raubfischangler, um gemeinsam einige Stunden am Wasser zu verbringen. Ab 5:30 Uhr wurden die Startkarten ausgegeben und um sechs erfolgte der Startschuss. Bei windigem aber schönem Wetter wurde unseren heimischen Räubern nachgestellt. Wer das Glück hatte in einer ruhigen, windgeschützten Ecke zu liegen, konnte beim angeln auch noch herrlich Sonne tanken. Gegen 12:00 Uhr wurde sich dann zum abschließenden Wiegen in Süderfahrenstedt getroffen. Nach dem Wiegen das Ergebnis: Michael Marquardt konnte mit zwei Hechten, der schwerste 2120 Gramm, diese Veranstaltung für sich entscheiden, auf dem zweiten Platz folgte Jan Sturcz . Dritter in der Wertung war Rolf Hinrichsen. Insgesamt wurden 7 Hechte und 4 Barsche gefangen. Danach wurde die vom Sportwart Jan Christian Rochlitz organisierte und wärmende Gulaschsuppe gemeinsam gegessen. Im Anschluss wurde in gemütlicher Runde noch der ein oder andere anglerische Plausch gehalten. Dank an alle Teilnehmer, für eine gelungene Veranstaltung.

ASV Schleswig

Gemeinschaftsveranstalltung Winninger Au 06/2019

Bei bestem Angelwetter trafen wir uns am Parkplatz Winninger Au an der Schleidörfer Straße zum 3. Gemeinschaftsangeln (Raub.-Friedfisch). Treffen war 05.00 Uhr zur Angelkartenausgabe und Platzverlosung.

Nachdem alle Formalitäten erledigt waren, bezogen alle Mitstreiter ihre vorher vom Sportwart Jan Christian Rochlitz ausgesteckten Plätze. Pünktlich zu 06:00 ertönte das Startsignal. Und jetzt hieß es bei uns: "Rute raus, der Spaß beginnt".

Leider waren die Fische nicht so beißfreudig. Dennoch konnten einige große Alande in den Kescher befördert werden. Der größte Aland von Kevin wog bei 53cm genau 1900g, der Aland von Jan wog bei 47cm 1490g, und der Aland von Björn wog bei 47cm 1360g. Nebenbei wurden auch noch einige Barsche gefangen.

Um 11:00 Uhr ertönte das Schlußsignal und alle Angler trafen sich zum Wiegen der Fische und gem. Essen am Parkplatz.

Großen Dank an unseren Sportwart Jan für die gelungene Organisation

  1. Kevin Ludwig
  2. Jan Sturcz
  3. Björn Albertsen

 

ASV Schleswig

1. Womans-Cup des ASV Schleswig

1 Womans Cup des ASV Schleswig von 1932 e.V.

Am 15.06.19 sollte es losgehen, der erste Womans Cup am Kulkensee in Jagel. Gutgelaunt und motiviert wurden die Damen Femke Simonsen, Esther Detjens, Marina Mahrt und Nicole Hünerjäger gegen 13:00 Uhr vom 1. Vorsitzenden Wolfgang Reins in Empfang genommen. Es wurden im Vorfelde kurz die Regeln besprochen und dann sollte es los gehen. Da freie Platzwahl herrschte waren die Plätze schnell belegt und es wurde aufgebaut. Um 14:00 dann Anpfiff und Angelbeginn. Raub- und Friedfisch wurde in gemischter Bewertung geangelt. Das Wetter zu beginn der Veranstaltung zeigte sich nicht gerade von der besten Seite, aber das hat weder der Stimmung noch dem Elan der Frauen geschadet. Mit der Pose und der Feeder wurde den Friedfischen nachgestellt und auch die eine oder andere der Damen hat sich an den Raubfischen versucht. Gefangen wurden Rotaugen, Brassen und Barsche. Ein Hecht verirrte sich auch an die Feedermontage von Nicole Hünerjäger, dieses war so perplex das sich der Fisch nicht zum Landgang überzeugen ließ. Esther Detjens konnte einen gewaltigen Biss auf ihrer Köderfischrute nicht anlanden, da der Fisch mit so viel Kraft abzog. Leider gab der Haken nach und der Fisch konnte den Drill für sich entscheiden. Um 18:00 Uhr wurde gemeinsam zu Sekt und Grillwurst die Siegerehrung vollzogen. Gewinnerin des ersten Womans Cup wurde Esther Detjens. Der zweite und dritte Platz gingen an Nicole Hünerjäger und Marina Mahrt. Auch wenn nur 4 Damen am ersten Womans Cup teilgenommen haben, war es in meinen Augen eine gelungene Veranstaltung. Die Damen trotzten eisern dem Wetter und vom Anfang bis zum Ende der Veranstaltung herrschte eine ausgelassene und gute Stimmung.

Alle Frauen des ASV Schleswig sind recht herzlich zum Womans Cup im nächsten Jahr eingeladen. Die vier Damen würde es mit Sicherheit freuen.

Großen Dank an Wolfgang und Björn für das ausrichten der Veranstaltung.

C. Hünerjäger
Pressewart

ASV Schleswig